kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Wieder keine big points!!

Rabensburg – Jedenspeigen 3:0 (1:0)

Das Schlagerspiel der 11. Runde startet eigentlich ganz gut für uns!

Die Mannschaft ist von Beginn an topmotiviert und hochkonzentriert. Auch werden die ersten Zweikämpfe gleich gewonnen und wir haben Übergewicht. Rabensburg hält natürlich dagegen und so enden die Aktionen oft am Strafraum. Die erste Topmöglichkeit hat dann der SVJ nach ca. 18 Minuten. Ein toller Pass von Smalik hebelt die Abwehr der Hausherren aus und Duzek zieht allein aufs Tor. Leider entscheidet er sich gegen einen Haken vorm Tormann, wird abgedrängt,  kommt jedoch nochmals an den Ball, welchen er aus spitzem Winkel an die Stange setzt. Danach ist der Torman ist zur Stelle und die Chance vergeben. In Minute 22 dann die erste gefährliche Aktion der Hausherren. Ein Schuß streift über die Latte. Obwohl Tormann Günter Schneider nicht mehr am Ball war gibt Schiri Anzböck Eckball?! Diese Fehlentscheidung wirkt sich leider fatal aus. Eckball; Bayer bringt den Ball zu Basanovic 1:0. So schnell kann es gehen. Die Mannschaft steckt den Rückschlag aber gut weg und spielt weiter nach vorne und ist nach wie vor gut im Spiel. In Minute 40 dann der zweite „100.er“ der vergeben wird. Wieder Duzek allein aufs Tor…leider wird auch diese Möglichkeit verstolpert. Somit gehts mit einem Rückstand in die Kabinen.

Nach der Pause versucht Jedenspeigen sofort auszugleichen. Weiter Ball auf Florian Schön, welcher sich ein wenig zu früh zum Abschluss entschließt und den Ball über das Tor setzt. Und wie schon in Hauskirchen bekommen wir auch heute kurz nach der Pause das 2:0. Auf unserer rechten Seite wird ein Zweikampf verloren, der Angreifer zieht in den Strafraum, spielt zurück auf den (ungedeckten) Marecek welcher mit einem tollen Schuss auf 2:0 erhöht. Das wars dann eigentlich schon. Denn ab dieser Phase sind wir zwar bemüht, aber können nicht mehr genug nachsetzen. Aus einem Konter erhöht Radoslav Sekac in Minute 70 noch auf 3:0. Auch wir haben noch ein paar Halbchancen zu verzeichnen, aber das wars. Keine wirkliche Torchance mehr in HZ 2.

Fazit: Das Ergebnis ist in dieser Höhe sicherlich zu hoch, da wir um nichts schlechter waren. Jedoch haben wir wieder mal die wichtigen Punkte liegen gelassen, was bitter ist. Das wird für ganz vorne eventuell zu wenig sein. Trotzdem nicht aufstecken, weiter Punkte sammeln, und schauen was raus kommt.