kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Wetzelsdorf erstmals bezwungen!

Wetzelsdorf-Jedenspeigen 1:3 (0:2) Tor: 3x Smalik

Der SVJ steht heute vor einer ganz schwierigen Aufgabe. Einerseits befindet man sich in einer kleinen Formkrise, andererseits ist heute Wetzelsdorf unser Gegner, welche wir in der letzten Spielzeit zwei mal nicht bezwingen konnten.

Wir starten daher auch recht vorsichtig und mit nur eine nominellen Spitze. Auch ist der Boden aufgrund der vielen Regenfälle extrem tief, und somit wird bald klar, daß es heute nur über den Kampf zum Sieg führen wird. Nach dem ersten Abtasten finden wir in Minute 10 unsere erste Chance vor, welche der Heimgoalie aber halten kann. 3 Minuten später die erste Großchance. Unser Kapitän Diem geht auf der rechten Seite durch, spielt zur Mitte, den Schuss von Duzek kann Simayr aber halten. Nur zwei Minuten später fällt unsere Führung. Der Ball kommt zentral zu Michi Reichel der auf dem nassen Boden sofort abzieht, der Abpraller fällt Smalik vor die Beine welcher souverän zum 0:1 einnetzt. Das gibt der Mannschaft Auftrieb und das Selbstvertrauen kehrt merklich zurück. Auch erhöhen wir nun die Schlagzahl. In Minute 19 schlägt gleich unsere nächste Chance im Kasten der Hausherren ein. Freistoß für Jedenspeigen ca. 25 Meter vor dem Tor von Wetzelsdorf. Knap richtet sich die Kugel her und führt ihn gewohnt wuchtig aus. Der Heimtormann muss die Kugel seitlich prallen lassen. Den Abpraller bring aber Horvath mit dem Kopf ganz stark wieder in die Gefahrenzone zu Smalik und es steht 0:2. Zweites Tor unserer Nummer 8. Kurz danach die nächste Großchance. Diesmal geht Schön bis zur Grundlinie, seinen Pass zur Mitte kann Smalik diesmal aber nicht im Tor unterbringen. Es wäre ein lupenreiner Hattrick gewesen. In Minute 35 die erste gute Chance für die Hausherren. Knap ermöglicht, mit einem seiner wenigen Fehler, eine aussichtsreiche Schussposition, Waller entschärft aber gewohnt sicher. Dann sind wir wieder dran. Freistoß in der Nähe der Eckfahne, Knap sieht die kurze Ecke offen und probiert es direkt, Simayr ist aber auf dem Posten und dreht den Ball auf die Latte. Das wars in Hälfte eins und es geht mit 0:2 in die Kabinen.

HZ 2 ist aufgrund der tiefen Bodenverhältnisse dann kein Leckerbissen, lebt aber von der Spannung. Jedenspeigen schaltet aufgrund der Führung einen Gang zurück und Wetzelsdorf kommt besser ins Spiel. Torchancen sind aber zu Beginn Mangelware. In der 64.en unsere erste Chance. Kraus bringt eine Flanke gefährlich zur Mitte, Horvath kommt nur ein wenig zu spät und setzt den Ball daher neben das Tor. Nur kurze Zeit später die Hausherren. Eine gute Aktion endet bei Markus Wallner, welcher wieder toll entschärft. Bei der darauf folgenden Ecke sind wir ein wenig unachtsam und ein Kopfball streift knapp neben unser Tor. In Minute 78 dann der Anschlusstreffer. Woditschka stellt per Kopf auf 1:2. Gleich bei der nächsten Aktion haben wir dann mächtig Glück. Nach einem Freistoß können wir den Ball nicht klären, und nach einem Gestocher wird unser Goalie am Fuß angeschossen. Das war die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. In Minute 86 machen wir den Sack dann aber zu. Smalik setzt sich gegen zwei durch und vollendet zum 1:3 was auch den Endstand bedeutet.

Fazit: Verdienter und ganz wichtiger Sieg um positiv in die Winterpause gehen zu können. Mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer sind wir auch wieder voll im Geschäft. Jetzt heißt es die kleinen „Verletzungen“ zu kurieren um im Frühjahr wieder voll durchzustarten.

Kleiner Nachtrag: Das Spiel unserer Reserve wurde heute abgesagt, und am Donnerstag den 13.11. um 19 Uhr nachgetragen. Bei diesem Spiel geht es um der Herbstmeistertitel. Falls jemand Zeit hat, freut sich der SVJ über jede Anfeuerung.