kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Punkteteilung in Drasenhofen!

Drasenhofen-Jedenspeigen 2:2 (1:1) Tore: 2x Schön

Jedenspeigen muss heute auf den noch angeschlagenen Knap verzichten, und beginnt mit Obmann Harald Weiser auf der Liberoposition.

Ein sehr tiefer Boden und ein unangenehmer Gegner erwarten uns im heutigen Spiel, auch kommen wir von der ersten Minuten an nie richtig ins Spiel. Drasenhofen von Beginn weg nur bedacht mit schmutzigen und unter der Gürtellinie befindlichen Dingen das Spiel zu zerstören und aufzuheizen, angeführt von deren Präsident und Spieler Schrempf. Der SVJ versucht zwar immer wieder nach vorne zu spielen, kommt aber mit der Gangart des Gegners überhaupt nicht zurecht. So gibt es zwar einige Halbchancen zu Beginn die jedoch nicht wirklich gefährlich werden. Erwähnenswert ein Freistoß von Dominic Kitzl in Minute 34, welchen Heimgoalie Hurter sehr gut zur Ecke pariert. Jedoch hätte dieser zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen, da er unseren Kapitän Diem, im Rücken des Schiris, schon zwei mal tätlich attackiert und zu Fall gebracht hat. Die Rote holt er sich dann aber 5 Minute später ab, als sich Florian Schön durchtankt und von Hurter unsanft von den Beinen geholt wird. Rot und Elfmeter war die klare Entscheidung. Die Tormannposition übernimmt Feldspieler Schrempf, der nach etlichen unschönen Aktionen gegen Reichel Michael eigentlich schon auf Hurter unter der Dusche hätte warten müssen. Schön verwandelt den Elfer sicher zum 0:1 für Jedenspeigen. Wer jetzt dachte, der Knoten ist geplatzt…weit gefehlt. im Gegenteil, das Auftreten der Heimischen wird noch „schmutziger“.  In Minute 43 dann sogar der Ausgleich. Gestocher in unserem Strafraum und es steht 1:1, wobei hier noch ein Gegenspieler unserem Goalie Wallner auf die Finger steigt. Dann ist Pause und wir nehmen uns für die zweite Halbzeit viel vor.

Doch leider dauert es in HZ 2 nur weinige Minuten ehe es mit den Mätzchen weiter geht. Es sind Aktionen wie ein Kopfstoß gegen Grabovac, Schläge im Rücken des Schiris gegen unsere Spieler, sowie ein Brutalo Foul gegen Michi Reichel  dabei….einfach unglaublich.  In Minute 68 machen die Gastgeber (wenn das überhaupt der richtige Ausdruck dafür ist) aus einem Konter sogar das 2:1. Von da an bestimmen Zeit schinden und Aggresivität das Spiel der Drasenhofener. In der 70. kommt dann Tomi Knap um noch zu retten, was zu retten ist, und bekommt gleich in seiner ersten Aktion den Ellbogen in die Rippen. Dann der Ausgleich für Jedenspeigen, wahrheitsgetreu geschildert und  Aufreger des Spiels: Schön wird wieder einmal gefoult und ein Spieler des USC  befördert den Ball auf 16erhöhe ins Out. Grabovac spielt den Outeinwurf Richtung drei frei stehender Spieler von Drasenhofen. Diese nehmen dann Ball aber nicht an, sondern lassen diesen weiter Richtung Strafraum rollen. Auch der Tormann und Präsident Schrempf macht keine Anstalten den Ball aufzunehmen. Es sind zirka 15 Sekunden verstrichen, ehe Schön von hinten kommend zum Ball läuft und zum 2:2 abschließt.  Schrempf versucht hier provokant auf Zeit zu spielen und dies war für Schön Grund genug, um nach etlichen Sekunden der Nichtannahme des Balls von 4 Spielern, zu vollenden.  Ob hier Fairplay angesagt war, ist Ansichtssache. Aber heute von Fairplay zu sprechen ist sowieso Fehl am Platz. In der 89. springt noch ein Freistoß von Knap von der Latte zurück, und das wars.

Beim Abgang kommt es durch die aufgrachten Heimischen noch zu Rangeleien zwischen den Spielern. Der Höhepunkt: als Trainer Kraus zu schlichten versucht wird er von Schrempf noch gerempelt und beschimpft. Ordner ware kein einziger am Platz zu sehen. 

Fazit: Spiel abhaken und nach vorne schauen – Fairplay hin oder her – aufgrund der wirklich schmutzigen Gangart des Gegners ist das unrühmliche 2:2 noch die FAIRSTE Entscheidung.

Nächstes Spiel:
Sonntag, 02.11.14 -14 Uhr
Jedenspeigen-Schrattenberg
Reserven – 12 Uhr