kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Klarer Heimsieg im Nachtrag

Jedenspeigen-Kleinhadersdorf  3:0 (1:0) Tore: Schön,  Knap, Smalik.
schoenflorian v1spielerfoto knaptomassmalikmatej

Die wichtigen 3 Punkte im Nachtrag gegen Kleinhardersdorf werden auch eingefahren!!

Vom Start weg sind die Kräfteverhältnisse eigentlich klar verteilt. Kleinhardersdorf versucht gut zu verteidigen, Jedenspeigen ist auf 3 Punkte aus. Nach 2 Minuten gleich der erste 100er für die Heimmannschaft. Hartmann wird  von Duzek freigespielt, bringt den Ball jedoch alleinstehend nicht im leeren Tor unter. In Minute 12 die nächste Großchance. Flanke von Duzek wieder zu Hartmann, dessen Schuß streift knapp am Tor vorbei. Nach 16 Minuten wird dann aber ein Angriff erfolgreich abgeschlossen. Flanke zu Matej Smalik welcher sich die kurze Ecke aussucht und zum 1:0 vollendet. In dieser Tonart geht es dann auch weiter. In Minute 22 wird ein Lupfer von Florian Schön über den Tormann von den Fans bereits als Tor bejubelt, der Schiri lässt jedoch weiter spielen. Immer mehr bekommt man das Gefühl, daß es ein Spiel der vergebenen Chancen werden könnte. Wir sind auch nicht so druckvoll und konsequent wie am Freitag gegen Hauskirchen. Nach 34 Minuten wieder eine Chance die man eigentlich gar nicht vergeben kann. Schön setzt sich im Strafraum durch, spielt quer auf Thomas Diem welcher aber den Ball aus kurzer Distanz auch nicht im leeren Tor unterbringt. Nur 6 Minuten später ein sehenswerter Fersler von Hartmann am Fünfereck an die Stange. Das wars dann in Hälfte eins, und es geht mit einem mageren 1:0 in die Kabinen.

Nach der Pause versucht der SVJ weiterhin das Ergebnis zu erhöhen. Von den Gästen ist offensiv nicht viel zu sehen. Nach 51 Minuten erlöst Tomas Knap die Heimischen dann mit einem Freistoß zum 2:0. Nun versucht auch Kleinhadersdorf offensiver zu agieren und kommt in Minute 55 auch zu einer aussichtsreichen Aktion, welche aber geklärt werden kann. Den Sack zu macht wie schon so oft Florian Schön in Minute 69 mit dem 3:0. Leider verabsäumen wir es danach die Schlagzahl nochmals zu erhöhen und die Tordifferenz zu verbessern. So dauert es bis zur Schlussphase ehe wir wieder zu guten Chancen kommen. Duzek kommt freistehend zum Schuß, setzt diesen jedoch über die Latte. Und auch der eingewechselte Daniel Vladisavljevic vergibt in Minute 90 allein vorm Schlussmann der Gäste. Somit bleibt es beim absolut verdienten 3:0.

Fazit: Mit den verdienten 3 Punkten sind wir wieder an der Spitze dran. Jedoch war in diesem Spiel noch mehr möglich. Jetzt gilt es am Sonntag gegen Niederabsdorf die Chancenauswertung zu verbessern.

Nächstes Spiel:  Sonntag 04.05. – 16:30
 Niederabsdorf – Jedenspeigen