shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Infrastruktur

Unser 'Green' - der Rasen

panorama-sportplatz_webDas Spielfeld des SV Jedenspeigen-Sierndorf misst in der Länge 100m und in der Breite 68m. Da leider kein Trainingsplatz vorhanden ist, wird unser Rasen stark beansprucht. SVJS Sportplatz GreenDank des „grünen Daumens“ und der intensiven Pflege unserer Platzwarte, Franz Hofstetter und Weiser Eduard ist der Rasen jedoch in einem tadellosen Zustand.green_web

Weitere Pflege erhält das Spielfeld durch die jährlich, von zahlreichen Helfern durchgeführte Platzsanierung mit Besandung, Vertikutierung und Torraumsanierung.

Unsere 'Leuchten' - das Flutlicht

flutlicht - tag_webDie bestehende Flutlichtanlage des SV Jedenspeigen-Sierndorf wurde im Sommer 2007 dank der finanziellen Unterstützung von Gemeinde, Land und Verband um 4 Strahler erweitert und ist seitdem mit einem Beleuchtungsmittelwert von 173,9 Lux für Meisterschaftsspiele zugelassen.
Die Erweiterung wurde nach der Nennung der 3. Kampfmannschaft (SV Jedenspeigen II) notwendig um Spiele auch an Freitag Abenden austragen zu können.lutlicht - nacht_web

Die neuen Strahler wurden von der Firma ELN-Technik bezogen und unter der Leitung von Martin Rischawy installiert.

Unsere 'Bauten' - die Gebäude

kabine alt_webDie kantine_webGebäude auf dem Jedenspeigener Sportplatz wurden nach und nach, entsprechend den vorhandenen finanziellen Mitteln, seit der Gründung im Jahre 1966 errichtet. Nach dem Bau der Kabinen (1966 – 1967) und dem Kantinengebäude (1979 – 1980) wurde in den Jahren 1984 – 1985 eine neue Tribüne, mit Sitzplätzen für ca. 300 Zuseher errichtet.
Im März 2010 wurde zwischen dem alten Kantinengebäude und der Tribüne auf der Längsseite des Sportplatzes mit den Arbeiten für ein neues Kabinengebäude begonnen.tribune_web

Zu den Bildern von den Baufortschritten!

Im Sept. 2012 wurde nach nur zweieinhalbjähriger Bauzeit das 620 m² große Vereinsgebäude eröffnet. Dies stellte einen Meilenstein in der Geschichte des Sportvereines dar.
Obwohl der Sportverein durch jahrelanges sparsames Wirtschaften auf Rücklagen zurückgreifen konnte, war den Gemeindevertretern und den Verantwortlichen des Sportvereines von Anfang an klar, dass ein derartiges Bauvorhaben nur durch tatkräftige Unterstützung der Bevölkerung zu finanzieren und realisieren ist. Das Vertrauen in die Bürger unserer Gemeinde und Freunde des Sportvereines hat alle Erwartungen weit übertroffen. So wurden von 95 Helfern rund 8.700 Arbeitsstunden freiwillig und unentgeltlich
verrichtet.neubau_final_frontal

Besonders eine Gruppe von Pensionisten hat sich bei diesem Bau verewigt. Sie haben gemeinsam 6500 Stunden geholfen. Unter allen Helfern stachen besonders Karl Mayer und Edi Weiser mit 1880 bzw. 1809 Stunden hervor. Weiters wurde an allen Arbeitstagen das Mittag- oder Abendessen sowie köstlichste Mehlspeisen von verschiedensten Frauen unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Ein Dank gilt auch allen Firmen, welche durch Verständnis und Entgegenkommen dazu beigetragen haben, dass die finanziellen Rahmenbedingungen eingehalten werden konnten und der Verein den Bau ohne Kreditaufnahme fertigstellen konnte!

Der Verein bedankt sich weiters sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung des Landes, Verbandes, Dachverbandes ASVÖ sowie der Gemeinde Jedenspeigen-Sierndorf.

Hier kannst du einen Blick auf die Pläne des Kabinenbaus werfen. Klick dich durch.

3D Ansicht – Kabinenbau (animierte 3D Ansicht, Alt-Version)

Erdgeschoss – Kabinenbau (Detailplan  – EG)

Kellergeschoss – Kabinenbau (Detailplan -KG)

Unser 'Regenmacher' - die Bewässerungsanlage

beregnung - mitte_webIm Sommer 2008 wurde eine weitere Investition zur Modernisierung der Anlage getätigt: eine automatische Beregnungsanlage, inklusive neuer Pumpe von der Firma Toifl-Bewässerungstechnik ersetzt die in die Jahre gekommene und reparaturanfällige alte Anlage. Die 15 neuen Beregner (im Boden versenkbar, 12 entlang der Outlinie und 3 im Spielfeld) wurden unter Mithilfe von zahlreichen freiwilligen Helfern eingebaut.

Für die finanzielle Unterstützung durch Land und Verband bedankt sich der Verein sehr herzlich.