kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Heimserie hält!!

Jedenspeigen-Schrattenberg 3:2 (1:1)

Tore: Florian Schön, Johannes Hartmann, Matje Smalik.

 

schoenflorian v1

smalikmatej

 7 Heimspiele, 7 Siege!!!

 

 Wieder ein Spiel zu dem man besser pünktlich kommt. Kaum angepfiffen passiert in der Abwehr des SVJ ein grober Schnitzer und Sevcik vollendet in Minute 2 auf 0:1 für die Gäste. Kein Schub für das Selbstvertrauen nach der Niederlage in der Vorwoche. Die Mannschaft steckt den Rückschlag aber erstaunlich gut weg, spielt konzentriert und erarbeitet sich ein Übergewicht. Chancen schauen zwar noch keine dabei raus, aber man ist Herr am Platz. In Minute 12 fällt dann der Ausgleich. Florian Schön stellt nach Vorlage  von Hartmann auf 1:1. In weiterer Folge ist das Spiel, aufgrund der recht rutschigen und tiefen Bodenverhältnisse von vielen Fehlpässen geprägt und ausgeglichen. Schließlich geht es mit einem Remis in die Kabinen.

In Hälfte zwei kommt Jedenspeigen eindeutig stärker auf den Platz. Man ist sich der Heimstärke bewußt und erabeitet sich immer wieder tolle Chancen, welche aber allesamt vergeben werden. Und wer die Tore nicht schießt bekommt sie meist. Der SVJ spielt immer offensiver und vernachlässigt die Defensive. Die Gäste fahren einen Konter und mit der ersten Offensivaktion in Minute 66 steht es 1:2. Ein toller Spielzug von Schrattenberg mit ganz starkem Abschluss. Leider kommt es danach noch dicker. Kapitän David Schneider bekommt nach einem takischen Foul die rote Karte wegen Torraubs. Recht hart wie wir meinen, da auch Diemi noch zumindest auf gleicher Höhe war. Trotzdem stecken wir nicht auf und kommen abermals zum Ausgleich. Thomas Diem tankt sich auf der linken Seite durch, spielt zur Mitte und es steht 2:2 in Unterzahl. Torschütze Johannes Hartmann! Nun setzen wir alles auf eine Karte da wir drei Punkte einfahren möchten. Dies eröffnet klarerweise auch Raum für die Gäste, und bei einem Konter müssen wir uns wieder mit einem taktischen Foul helfen, was gelb/rot für Thomas Diem bedeutet. Jetzt wittert Schrattenberg die Chance da Jedenspeigen nur mehr mit 9 Mann am Platz. Den Schlusspunkt setzen aber trotzdem wir und Florian Schön avanciert nun endgültig zum Matchwinner. Er bekommt im Mittelfeld den Ball, setzt sich gegen mehrere Gegner bis in den Strafraum durch, spielt uneigennützig auf Smalik, welcher souverän zum 3:2 vollendet. Schrattenberg kommt danach zu keiner Torchance mehr. HEIMSIEG MIT 9 MANN!!!!!!!

Nachsatz zum NOEFV Onlinebericht: Wir waren nicht 2:1 in Führung, sondern die Gäste. Auch war der Torschütze zum 2:2 nicht wie angeführt Flo Schön sondern Johannes „Harti“ Hartmann.

Fazit: Starkes Spiel!! Trotz zweimaligem Rückstand und Unterzahl hat die Mannschaft nie aufgegeben. Außerdem haben wir eine sensationelle Heimserie hingelegt und zu Hause keinen einzigen Punkt abegeben. Bravo Jungs!!! Wenn wir diese Konstanz auch auswärts auf den Platz bringen, wer weiß was noch geht.