kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Bittere Niederlage im Schlager in Zistersdorf

Zistersdorf-Jedenspeigen 1:0 (0:0) Tor: Cermak

Jedenspeigen verliert das Spitzenspiel in Zistersdorf ganz knapp mit 1:0 und muss die ersten Punkte abgeben..

Etwa 370 Zuschauer sind zum Schlagerspiel gepilgert und geben dem Derby an der Tabellenspitze einen würdigen Rahmen. Wer sich jedoch einen Schlagabtausch und ein rassiges Spiel von Anfang an erwartet hat, wird enttäuscht. Der Beginn ist von Taktik geprägt und die Mannschaften neutralisieren sich gegenseitig. So passiert in den ersten 20 Minuten recht wenig. Auch ist das Tempo ziemlich hoch, und so kommt es immer wieder zu einigen Fehlpässen auf beiden Seiten. Nach 23 Minuten klopft der SVJ das erste mal an. Freistoß halbrechts, den Smalik an der Mauer vorbei zirkelt der aber leider auch das Tor verfehlt.  In Minute 28 tankt sich dann Prem auf Seiten des SVZ in unseren Strafraum, Wallner kommt raus, spielt den Ball und Prem fällt. Als der Schiri pfeift denken alle schon an Elfmeter. Jedoch gibt es Freistoß Jedenspeigen und gelb für Prem welcher auch nicht reklamiert. Die nächste Aktion haben wieder wir. Nach einer Ecke kommt der Ball zum Dominic Kitzl der mit links abzieht, aber Barisic kann mit einer tollen Parade klären. Das wars dann auch schon mit den Highlights in Halbzeit eins. Pausenstand 0:0 und ein gefühltes leichtes Übergewicht für den SVJ.

In Hälfte zwei das gleiche Bild. Sehr viel Kampf und Krampf und ein Duell auf Augenhöhe. Jedoch hat man das Gefühl daß die Hausherren nun bemüht sind das Heft mehr in die Hand zu nehmen. Die erste Chance haben Sie dann auch in Minute 50. Ein Schuss streift knapp über unser Tor. Zehn Minuten später sind wir wieder dran. Schön bricht auf der rechten Seite durch, sein Pass zur Mitte ist jedoch etwas in der Rücken von Grabovac gespielt, welcher nicht zum Abschluss kommt. Nur kurz danach wieder der SVJ. Doppelpass Smalik mit Schön, welcher plötzlich allein vor Barisic auftraucht. Leider sucht er ein wenig überhastet den Abschluss, bringt den Ball auch am Goalie vorbei, verfehlt aber auch ganz knapp das Tor. Die erste wirkliche Großchance des Spiels. Je länger das Spiel nun dauert, umso mehr bekommt man das Gefühl daß nur ein Tor die Entscheidung bringen könnte oder es bei einer Nullnummer bleibt. Der SVZ kommt dann in Minute 68 zu seiner ersten Großchance. Ein Freistoß wird kurz abgespielt, der darauf folgende Schuss abgefälscht und Wallner lenkt den Ball an die Stange. Nur eine Minute später leider die kalte Dusche. Ein Freistoß für die Heimischen kommt hoch herein, wird von unserer Defensive verlängert und landet ausgerechnet bei Cermak, welcher via Innenstange einschiebt. 1:0 für Zistersdorf. Wir sind jedoch nicht lange geschockt und haben in der 73. eine riesige Doppelchance auf den Ausgleich. Flanke von links in den Strafraum, Barisic kann nicht klären und Duzek setzt den Ball an die Stange. Dieser landet am Elferpunkt bei Florian Schön der sich die Kugel herrichtet und nochmals an den rechten Pfosten setzt. Danach kann Zistersdorf klären. Von da an versuchen wir zwar zweiterhin nochmals alles, aber die Hausherren stehen hinten sehr gut und fangen alle Angriffsbemühungen ab. So hat nur mehr der SVZ in Minute 81 eine Chance, der Ball landet aber im Außennetz. Nach 95 Minuten wird das Spiel abgepfiffen und wir sind erstmals in dieser Saison geschlagen.

Unsere Reserven machen es besser und siegen im Vorspiel, in einer trefferreichen Partie mit 5:2. Weiterhin kein einziger Punkteverlust. Bravo Jungs!!

Fazit: Eine ganz bittere Niederlage, da es ein Spiel auf absoluter Augenhöhe war, in dem wir eigentlich auch ein Chancenplus herausgespielt haben. In den entscheidenden Momenten war jedoch leider nicht das Glück auf unserer Seite. Ein unentschieden wäre heute mindestens möglich gewesen. Trotzdem, wir schauen weiter nach vorne. Aufstehen, abputzen, weiter gehts. Die Saison ist noch lange und wir sehen uns ja im Frühjahr wieder, dann aber in der Festung in Jedenspeigen.

Nächstes Spiel:
Sonntag, 19.10.14 -15 Uhr
Jedenspeigen-Wilfersdorf
Reserven – 13 Uhr