kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Ottenthal in Jedenspeigen chancenlos

Jedenspeigen-Ottenthal 10:0 (4:0)
Tore: 3x Knap, 2x Toman, Würrer, Ivancic, Janecek, A. Schneider, Eigentor.

Am Freitag gastiert das Tabellenschlusslicht bei uns in Jedenspeigen. Die Vorzeichen sind heute für uns ganz klar. Es muss ein Sieg her, egal wie. Und wenn möglich auch noch klar, da unser Verfolger zeitgleich gegen Kleinhadersdorf auf Torejagd geht.

Jedoch ist uns bewusst, dass Ottenthal zwar im Tabellenkeller steht, aber nicht wirklich viele Spiele glasklar verloren hat. Und so entwickelt sich auch die Partie zu Beginn. Wir haben sehr viel Ballbesitz, die Gäste stehen aber sehr defensiv, gestaffelt und verteidigen gut. Die erste Aktion hat Knap mit einem Weitschuss, den der Goalie ganz stark pariert (13.). Nur eine Minute später entwickelt sich im Gästestrafraum ein Gestocher, den frei werdenden Ball setzt aber Janecek über die Latte. Wieder nur eine Minute später folgt eine tolle Aktion über Kapitän Diem und Ivancic der Toman sehr gut einsetzt, Zbyniek schießt aber den Schlussmann an. Als die Zuschauer schon ein wenig unruhig werden fällt das erlösende 1:0 durch Würrer. Eine Ecke kann nicht geklärt werden und Martin drückt den Ball mit dem Kopf zur Führung über die Linie. Trotzdem bleibt die Partie weiter spannend, da Ottenthal nicht aufmacht und auch nicht viele Chancen zu lässt….Bis zur 38. Minute, als eine Flanke in deren Strafraum fliegt und ein Gästeverteidiger zum 2:0 ins eigene Kreuzeck köpft. Nun scheint der Bann gebrochen, denn in der 41. setzen wir über Diem nach, dessen Schuss gehalten wird, aber Janecek ist, wie schon so oft zur Stelle und erhöht auf 3:0. Kurz vor der Pause dann sogar noch das 4:0. Knap, der zuvor schon einige Fernschüsse ausgelassen hat, stellt das Visier diesmal gut ein und somit geht es mit einer klaren 4:0 Führung in die Kabinen.

In HZ 2 waren noch nicht alle Zuschauer auf ihren Plätzen als Ivancic Toman frei spielt, und es steht 5:0 (46.). Ab nun scheint die Gegenwehr der Gäste gebrochen, die dem läuferischen Pensum von Jedenspeigen nicht mehr Paroli bieten können. Das merkt unsere Mannschaft auch, und wir erhöhen nochmals das Tempo, da wir jede Chance die Tordifferenz aufzubessern, nutzen wollen. Und so entwickelt sich ein Spiel in dem wir fast im Minutentakt Chancen kreieren und die Gäste eiskalt abschießen.  In der 56. erhöht Toman mit seinem zweiten Treffer (schwer abseitsverdächtig) auf 6:0. Nur drei Minuten später ist es wieder Knap der mit einem herrlichen Weitschuss ins Kreuzeck auf 7:0 stellt. Vier Minuten später erzeugen wir wieder extremen Druck, bei dieser Aktion entwickelt sich abermals ein Gestocher im 16er, und die Kugel wir von Schneider Andi über den Fuß eines Gästeverteidigers ins Gehäuse bugsiert, 8:0. Wie entschlossen wir sind, merkt man auch daran, dass wir sogar bei diesem Spielstand den Ball noch aus dem Netz holen und im Laufschritt zur Mittelline tragen. Zehn Minuten vor Schluss zieht wieder Knap Tomi ab, der Ball wird aber abgewehrt, jedoch ist Ivancic zur Stelle – 9:0. Den Schlusspunkt setzt abermals Knap mit einem Weitschuss, und seinem bereits 20. Saisontor als Innenverteidiger, und beendet die Partie mit dem 10:0. Unter Riesenjubel wird die Mannschaft gefeiert. Da die Reserven an diesem Abend den Meistertitel fixiert haben, dauerte die Party bis in die frühen Morgenstunden.
Jetzt heißt es nochmals volle Konzentration auf die letzte Runde in Kleinhadersdorf.

Fazit von Coach Kraus:  Bis zum ersten Tor haben wir uns etwas schwer getan, im Prinzip war es aber nur eine Frage der Zeit. Danach haben wir phasenweise guten Fußball gezeigt. Jetzt heißt es noch eine Woche lang alle Kräfte sammeln und in Kleinhadersdorf so auftreten, wie wir es die letzten Spiele von unserer Mannschaft gewohnt sind!

Nächstes und letztes Spiel:
Samstag, 11.06.2016 – 17:30
Kleinhadersdorf-Jedenspeigen