kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Kleinhadersdorf chancenlos!

Jedenspeigen-Kleinhadersdorf 8:0 (5:0)
Tore:
2x Michael Reichel, 2x Toman, 2x Knap, Ivancic, Weber.

Am Samstag Nachmittag ist in Runde 12 Kleinhadersdorf zu Gast in Jedenspeigen. Aufgrund der Ergebnisse der Vorwochen, gehen wir als klarer Favorit in dieses Spiel. Aber die vermeintlich „leichten“ Punkte sind oft schwer einzufahren.

Und so kommen die Gäste zu Beginn gleich zu einer tollen Möglichkeit. Eine gute Kombination bringt Kleinhadersdorf vor uns Tor, den Abschluss kann aber Markus Wallner über die Latte drehen. Das wars aber dann auch schon mit dem Angriffsfurioso der Gäste. Denn ab diesem Zeitpunkt ist nur der SVJ Herr am Platz. In Minute 4 auch schon die Führung von Michael Reichel der den Gästegoalie mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zum ersten Mal bezwingt. Nur 3 Minuten danach spielen wir einen schönen Angriff über Würrer und Ivancic, welcher quer legt und wieder ist es Michi Reichel der auf 2:0 erhöht. Das Spiel läuft von nun an wie auf schiefer Bahn in Richting Gäste-Kasten. Wir lassen zwei Sitzer aus ehe Ivancic Martin die Abwehr von Kleinhadersdorf schwindelig spielt und zum 3:0 vollendet (25.) Acht Minuten später bekommen wir einen Freistoß in Strafraumnähe zu gesprochen. Natürlich ein Fall für Tomi Knap, der sich nicht lange bitten lässt und den Ball zum 4:0 in die Maschen setzt. Und in der Form geht es dann auch die letzten Minuten in HZ 1 weiter. In der 37.en setzt Weber unseren Zbynek Toman ideal ein, der noch im ersten Spielabschnitt auf 5:0 erhöht was auch den Pausenstand bedeutet.

Auch in HZ 2 können wir nur von unserem Team berichten, da die Gäste offensiv nicht stattfinden. Allerdings dauert es eine Weile, ehe wir die Festspiele fortsetzen können. In Minute 62 schlägt Kapitän Diem einen weiten Ball auf Weber Mike der das Spielgeräte ideal zu Toman quer legt, und es steht 6:0. In der 71. dribbelt sich wieder Martin Ivancic in den Gästestrafraum und wird gefoult. Den fälligen Elfmeter befördert Knap eiskalt zum 7:0 in die Maschen. Goalie Gabor errät zwar die Ecke, doch ist der Strafstoss so platziert ausgeführt, daß er trotzdem chancenlos bleibt. Den Schlusspunkt besorgt dann Weber Mike, der eine perfekt angetragene Flanke von Kitzl Dominic zum 8:0 im Tor versenkt.
Endstand 8:0.

Fazit: Der SVJ wird seiner Favoritenrolle gerecht und schickt die Gäste aus Kleinhadersdorf mit einer Packung nach Hause. Jetzt heißt es noch volle Konzentration auf die letzte Runde in Schrattenberg. Bei einem vollen Erfolg dürfen wir an der Tabellenspitze überwintern.

Nächstes und letztes Spiel 2015:
Schrattenberg-Jedenspeigen
Sonntag 08.11.2015 – 14 Uhr