kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Klarer Sieg im Derby gegen Niederabsdorf

Jedenspeigen – Niederabsdorf 5:2 (4:0)
Tore: Weber, Ivancic, 3x Toman

Heute wartet mit Niederabsdorf die nächste schwere Aufgabe auf uns. Einerseits ist es ein Derby, andererseits ist die Mannschaft der Gäste mit der vom Vorjahr nicht mehr vergleichbar.

Daher sind wir mit dem notwendigen Ernst bei der Sache und übernehmen von Beginn an das Kommando. Und in Minute 10 werden wir auch schon belohnt. Vladisavljevic bedient Tomic, dessen Schuss wird geblockt und landet bei Weber der sich die Kugel herrlich mit nimmt um zum 1:0 einnetzt. Die Gäste ein wenig geschockt, kommen gar nicht zum erholen, denn nur 2 Minuten später zappelt der Ball wieder im Netz. Toman wird mit einem weiten Ball ideal frei gespielt und lässt sich die Chance nicht nehmen. 2:0 nach nur 12 Minuten. 5 Minuten später die nächste Topchance für uns. Wieder Vladisavljevic auf Tomic, der den Ball aber ganz frei stehend über die Latte setzt. Niederabsdorf kann sich in dieser Phase kaum befreien und ist wenig präsent. In der 19. macht der SVJ auch schon den Deckel auf die Partie. Martin Ivancic zieht nach Idealpass allein aufs Tor und stellt auf 3:0. Und in der 30. dann die Draufgabe….Kitzl Dominic zirkelt einen Freistoß in den Strafraum und Toman steht wieder goldrichtig – 4:0. Eine tolle Torausbeute, denn von 5 Chancen landen 4 im gegnerischen Kasten. Danach lässt Jedenspeigen jedoch nach und beginnt zu verwalten. Somit geht es auch mit einem klaren 4:0 in die Kabinen.

In HZ 2 können wir das Furioso leider nicht fortsetzen und Niederabsdorf kommt mit Fortdauer des Spieles immer besser in die Partie und zu ein paar Halbchancen. Das Tor machen aber wieder wir.
Abermals ist es Toman, der einen Alleingang zum 5:0 in Minute 66 abschließt. Nun ziehen wir das Tempo wieder ein wenig an und kommen noch zu einer tollen Chance auf das 6:0, die aber Reichel Michael, nach toller Vorarbeit von Weber, vergibt (68.). In Minute 71 kommen die Gäste zu ihrem ersten Erfolgserlebnis. Wir verlieren in der Vorwärtsbewegung den Ball, und dann geht es ganz schnell und es steht nur mehr 5:1. Die Gäste können sogar noch ein Tor aufholen. Bei einer Flanke in der 80. behindern sich Diem und Goalie Wallner, die Kugel landet bei El Senosy der das Spielgerät in der leeren Kasten befördert. Die letzte Chance auf Ergebnisverbesserung vergeben wir noch in Minute 83. Ein satter Schuss vom eingewechselten Schneider Andreas streift nur knapp vorbei. Somit bleibt es beim verdienten, und doch klaren 5:2

Fazit: Starkes Spiel, mit toller Chancenauswertung in den ersten 30 Minuten. Leider haben wir uns danach ein wenig zurück genommen und den Gegner verschont. Mit mehr Entschlossenheit wäre heute ein noch klarerer Kantersieg möglich gewesen.

Nächstes Spiel:
Sonntag um 14 Uhr
Ottenthal-Jedenspeigen