kids4camp logo
shopping-bag 0
Produkte : 0
Zwischensumme : 0.00
Warenkorb Zur kasse

Schlager um die Tabellenführung geht an den SVJ

Jedenspeigen-Wilfersdorf 2:0 (2:0)
Tore:
Toman, Knap.

In dieser Runde ist der Tabellenführer und noch immer ungeschlagene Gegner Wilfersdorf in Jedenspeigen zu Gast. Unser Team ist voll motiviert und will natürlich mit einem Heimsieg die Gäste von der Spitze verdrängen! Herrliches Fußballwetter und ein Traumstart ließen den Sonntagnachmittag erfolgsversprechend beginnen.

Auf der Anzeigetafel stand noch nicht einmal die 1. Minute und schon führen wir 1:0! Auflage Wilfersdorf – sofortiges Gegenpressing, wir erkämpfen uns den Ball – Michael Reichel spielt den Ball zu Toman, durch die Wilfersdorfer-Kette, und Zbynek traf aus spitzem Winkel zur Führung. In der Folge bleiben wir weiter die stärkere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und Spielwitz. In der 8. Minute Elferalarm – Handspiel eines Wilfersdorfers im Strafraum, der sehr gute Unparteiische dürfte dies aber nicht gesehen haben und so blieb die Pfeife stumm. Anschließend zwei bis drei Halbmöglichkeiten für unsere Farben.  Die nächste Aktion läuft über Ivancic der einen Ball in den Strafraum spielt. Wilfersdorf klärt halbherzig und die Kugel  fällt Knap Tomi ca. 35m vorm Tor vor die Beine – ein gewohnt wuchtiger Schuss und es waren gerade einmal 15 Minuten gespielt – 2:0! Bis zu diesem Zeitpunkt ist Wilfersdorf überhaupt nicht vorhanden. Würrer nimmt in vorzüglicher Form den Gäste-Spielmacher Macko aus dem Spiel, und die beiden gefährlichen Waffen der Wilfersdorfer – Stadler und Lidmila – können daher nicht richtig eingesetzt werden, bzw. bekommen fast keine Bälle. Nach ca. 30min bekommt der sehr stark spielende Kitzl Dominic einen Schlag gegen den Oberschenkel und dadurch verliert unser Spiel etwas an Qualität. Wilfersdorf kommt in der Folge zu einigen Halbchancen,  die entweder durch Goalie Wallner ohne Probleme entschärft werden, oder aber schon früh, durch unsere exzellent organisierte Abwehr zunichte gemacht werden. In der 40.en muss Kitzl dann doch das Spielfeld verlassen und für ihn kommt Tomic. Danach gehts in die Pause.

In der 2. Halbzeit geht es uns fast ähnlich wie Wilfersdorf. Wir haben Auflage, der Ball wird zu Knap Tomi gespielt, welcher sich verstolpert.  Lidmila sticht in den Ball und geht alleine Richtung unser Tor. Aber Wallner macht noch sehr gut die kurze Ecke zu, der Stürmer entscheidet sich für die lange Ecke und setzt das Spielgerät, sehr zum Ärger der Gäste, ca. 50cm neben das Tor. Dies war ein 100er und wer weiß wie dieser Nachmittag verlaufen wäre, wenn wir in der 46.Minute den Anschlusstreffer hinnehmen hätten müssen? Kurz darauf die nächste unglückliche Situation. Schneider Andi fällt bei einem Zweikampf so unglücklich auf die Schulter, dass er in der 55. Minute ebenfalls verletzungsbedingt das Feld verlassen muss. Für ihn kommt Vladisavljevic. Dann versucht Wilfersdorf noch ca. 20 Minuten alles um evtl. noch heranzukommen, aber wir verteidigen die Führung sehr gut.  Die Abwehr inkl. Goalie vernichten immer wieder die Angriffe der Wilfersdorfer – welche aber eher im Keim erstickt werden. Hochkaräter sind keine dabei, doch die Gäste haben Übergewicht. Wir eher auf Konter um den Sack endlich zumachen zu können – finden kurz vor Schluss eine hervorragende Chance vor, welche auch von Reichel Michi verwertet wird, der Schiri entscheidet aber auf Abseits. Schlusspfiff und Jedenspeigen darf einen Arbeitssieg, sowie die Tabellenführung feiern.

Fazit: Ein etwas glücklicher aber nicht unverdienter Sieg, da Wilfersdorf einfach kein Mittel fand unsere Abwehr zu knacken und die einzige Großchance in Minute 46 auslassen.. Nun heißt es Kräfte sammeln, hoffen auf Rückkehr einiger angeschlagener Spieler, und am Samstag in Rabensburg die Tabellenführung verteidigen. Sicherlich ein Schlüsselspiel.

Nächstes Match am Samstag 10.10.2015 – 15:30
Rabensburg-Jedenspeigen.